Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2016

17:58 Uhr

USA-Chef Jacques Brand

Deutsche Bank verliert nächsten Top-Manager

VonFrank Wiebe

PremiumDie Deutsche Bank hat bereits einige wichtige Manager verloren, nun geht der nächste: Jacques Brand, Chef des Nord-Amerika-Geschäfts, wechselt zu einer kleinen Investmentbank. Damit folgt er einem Trend in den USA.

Das US-Geschäft hat sich relativ gut entwickelt. Reuters

Deutsche Bank in Frankfurt

Das US-Geschäft hat sich relativ gut entwickelt.

Die Mitteilung der beiden Chefs der Deutschen Bank, John Cryan und Jürgen Fitschen, ist kurz und knapp, sie hat es aber in sich: Jacques Brand, Leiter des Nordamerikageschäfts, verlässt das Haus und wechselt, wie Medien berichten, zu PJT Partners, einer kleinen Investmentbank. Die Nachfolge soll in Kürze bekanntgegeben werden.

Brand, 55, der in Ghana geboren ist und neben seinem US- einen australischen Pass besitzt, arbeitete seit 1990 bei Bankers Trust und kam so zur Deutschen Bank, die Bankers Trust 1998 übernahm. Seit 2012 leitet er das Nord-Amerika-Geschäft .

Zwar gab es immer wieder Reibereien mit Aufsichtsbehörden, vor allem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×