Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2017

06:15 Uhr

VÖB-Chef Johannes-Jörg Riegler

„Ich mache mir große Sorgen“

VonChristian Schnell, Elisabeth Atzler

PremiumDer Präsident des Landesbanken-Verbands VÖB und Chef der BayernLB spricht über die Gefahren durch den Aufstieg der Populisten, über den Vorsprung amerikanischer Banken und den Fusionsdruck in der Finanzbranche Europas.

„Fusionierte Banken sind nicht automatisch stärker als zuvor.“ Thorsten Jochim für Handelsblatt

Johannes-Jörg Riegler

„Fusionierte Banken sind nicht automatisch stärker als zuvor.“

MünchenSeit knapp drei Jahren ist Johannes-Jörg Riegler Chef der Münchener BayernLB. Im vergangenen Herbst wurde er Präsident des Lobbyverbands der Landes- und Förderbanken, des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB). Für Riegler heißt das, dass er jetzt öfter in Berlin ist – und dass er mehr Arbeit hat. Aber er zählt sich „zu den wenigen glücklichen Menschen, die das, was sie machen, nicht als Arbeit empfinden“. Dabei beginnen Rieglers Tage sehr früh: So gut wie jeden Morgen geht der Bankchef ins Fitnessstudio.

Herr Riegler, der VÖB ist mehr als 100 Jahre alt, ein Verband mit Tradition also. Zugleich gibt es...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×