Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2017

17:24 Uhr

W20 Finance Summit

Sanfter Druck statt fester Quoten

VonYasmin Osman

PremiumFrauen in Top-Positionen sind für Banken auch finanziell ein Gewinn. Doch gerade in Deutschland tut sich wenig. Bei französischen oder britischen Banken sieht das schon besser aus – auch wegen kultureller Unterschiede.

Die Französin ist im Deutsche-Bank-Vorstand für den Bereich Regulierung verantwortlich. Bloomberg

Sylvie Matherat

Die Französin ist im Deutsche-Bank-Vorstand für den Bereich Regulierung verantwortlich.

BerlinChristine Lagarde, die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), zeigt gerne, dass ihr der Kampf um Gleichberechtigung ein wichtiges Anliegen ist. Als auf dem W20-Frauengipfel gefragt wurde, wer sich als Feministin sieht, hob sie blitzschnell die Hand, anders als die zögernde Bundeskanzlerin Angela Merkel, die neben ihr auf dem Podium saß. Und weil sie zum ersten „Women’s Finance Summit“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) nicht persönlich kommen konnte, schickte sie zumindest eine Grußbotschaft an die Teilnehmerinnen des Kongresses. „Frauen können eine Schlüsselrolle dabei spielen, den Finanzsektor zu stärken“, sagte sie. Studien des IWF würden zeigen: Eine Frau mehr im...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×