Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2015

14:49 Uhr

Wegen zu geringen Umsatzes

HSBC Trinkaus setzt Mittelständler vor die Tür

VonLaura de la Motte, Robert Landgraf

PremiumHSBC Trinkaus hat einem Mittelständler gekündigt – wegen zu geringen Umsatzes. Dabei wirbt die Bank im Moment besonders um kleinere Kunden. In der Zentrale ist man bemüht um Schadensbegrenzung. Die Konkurrenz freut's.

Ein Kunde lässt seinem Ärger freien Lauf. dpa

Zentrale von HSBC Trinkaus in Düsseldorf

Ein Kunde lässt seinem Ärger freien Lauf.

FrankfurtEin Bestseller als Vorbild. Mehr als zwei Millionen Mal hat sich Daniel Kehlmanns Roman „Die Vermessung der Welt“ verkauft. Das Buch über die Wege der beiden Wissenschaftler Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß hat wohl HSBC Trinkaus zum Titel der Studie „Die Vermessung des gehobenen Mittelstands“ inspiriert. Trinkaus-Chef Andreas Schmitz persönlich wird sie am 25. Februar vorstellen. Denn der Mittelstand steht im Zentrum der aktuellen Wachstumsoffensive der Bank.

Auf dem Weg zum Erfolg erleidet Trinkaus jetzt einen Rückschlag. Dem Handelsblatt liegt ein Schreiben vor, in dem die Bank einen mittelständischen Kunden kurz vor Weihnachten achtkantig vor die Tür...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×