Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2016

14:12 Uhr

Wenn Banken zur Kasse bitten

Bargeld nur noch gegen Gebühr

VonElisabeth Atzler

PremiumWas viele Geschäftskunden schon kennen, gilt immer öfter auch für Privatkunden: Bargeld einzahlen und sogar das Abheben am Automaten kostet Gebühren – auch bei der eigenen Bank. Dürfen Geldhäuser das überhaupt? Was Experten sagen.

Die bislang eiserne Regel, dass Privatkunden für Bargeld an Automaten des eigenen Instituts nicht zahlen müssen, wankt. dpa

Geldautomat

Die bislang eiserne Regel, dass Privatkunden für Bargeld an Automaten des eigenen Instituts nicht zahlen müssen, wankt.

FrankfurtIm Bayerischen Fernsehen klagte diese Woche ein Metzger sein Leid: Seine Sparkasse verlange jetzt üppige Gebühren dafür, wenn er die Bargeldeinnahmen seines Geschäfts bei der Bank einzahle. Auch für das Abheben verlangen Geldhäuser quer durch die Republik eine Gebühr von kleinen Geschäftskunden. Der Preis beträgt mal 16 Cent pro Buchung, mal 25 oder 30 Cent, bis zu 60 Cent pro Auszahlung sind zu finden.

Und auch die bislang eiserne Regel, dass Privatkunden für Bargeld an Automaten des eigenen Instituts nicht zahlen müssen, wankt. Die Stadtsparkasse München etwa berechnet beim „Privatgirokonto Individual“ 30 Cent pro Barauszahlung am eigenen Geldautomaten. Die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×