Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2016

06:42 Uhr

WGZ Bank

Ringen um den Sozialplan

VonYasmin Osman

PremiumIm Vorfeld der geplanten Fusion mit der DZ Bank streiten bei der Düsseldorfer WGZ Bank Vorstand und Betriebsrat über Gehaltsstruktur und Altersvorsorge. Im Zuge des Zusammenschlusses werden etwa 1.000 Jobs gestrichen.

Der Betriebsrat will die gute Altersvorsorge des Instituts für die Beschäftigten retten.

WGZ Bank in Düsseldorf

Der Betriebsrat will die gute Altersvorsorge des Instituts für die Beschäftigten retten.

FrankfurtBei der WGZ Bank müssen Betriebsrat und Vorstand kurz vor der Fusion mit der DZ Bank noch einmal nachsitzen: Während sich bei der genossenschaftlichen DZ Bank beide Seiten in Sachen Kündigungsschutz und Sozialplan bereits geeinigt haben, steht eine Lösung für den kleineren Fusionspartner aus Düsseldorf noch aus. Am 15. März stehe der nächste Gesprächstermin an, erfuhr das Handelsblatt aus Finanzkreisen. Die Bank kommentierte das nicht.

Die beiden Knackpunkte bei den Verhandlungen sind die Gehaltsstruktur und die Altersvorsorge, die künftig bei der Bank gelten sollen: Bei der DZ Bank ist die Gehaltsstruktur nämlich günstiger, dafür ist die Betriebsrente der WGZ...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×