Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2016

17:09 Uhr

Zur Vertrauensbildung

Bundesbank-Vorstand Dombret fordert Kodex für Banker

VonJessica Schwarzer

PremiumAndreas Dombret hat sich angesichts der Vertrauenskrise für einen Ethik-Kodex für Banken ausgesprochen. Von einer reinen Selbstverpflichtung der Finanzbranche hält der oberste Bankenaufseher der Bundesbank aber wenig und votiert für strenge Regeln und Sanktionen.

„Eine Bankenkrise erkenne ich nicht, wohl aber eine Art Vertrauenskrise.“ Bert Bostelmann für Handelsblatt

Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret (l.), Handelsblatt-Ressortleiter Daniel Schäfer

„Eine Bankenkrise erkenne ich nicht, wohl aber eine Art Vertrauenskrise.“

FrankfurtWenn es um Regulierung ihrer Branche, wegbrechende Erträge aufgrund von Niedrigzinsen oder den Vertrauensverlust ihrer Zunft geht, haben Banker selten etwas zu lachen. Anders beim ersten Club-Gespräch des Handelsblatt Wirtschaftsclubs in Frankfurt. Knapp 100 Club-Mitglieder, die meisten von ihnen aus der Finanzbranche, erlebten einen bestens gelaunten Andreas Dombret. Der Bundesbank-Vorstand, bekannt für seine offenen Worte, hatte die Lacher immer wieder auf seiner Seite. Und das, obwohl er mit Daniel Schäfer, Ressortleiter Finanzen des Handelsblatts, über viele ernste Themen sprach.

Beispielsweise über die Gefahr einer neuen Bankenkrise, die in den vergangenen Wochen angesichts abstürzender Bankaktien und hochschnellende Kreditausfallversicherungen (Credit Default...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×