Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2017

11:35 Uhr

Berenberg-Chefvolkswirt Holger Schmieding

„Die Märkte sind nervös“

VonJan Mallien

PremiumBerenberg-Chefvolkswirt Holger Schmieding erwartet, dass die EZB ihren geldpolitischen Stimulus nur langsam zurückfahren wird – und ohne festen Fahrplan. Die Märkte seien nervös, Draghi reagiere deshalb sehr vorsichtig.

„Draghi hat wenig Neues gesagt, dennoch gab es starke Reaktionen.“ Marc-Steffen Unger für Handelsblatt

Volkswirt Holger Schmieding

„Draghi hat wenig Neues gesagt, dennoch gab es starke Reaktionen.“

FrankfurtHolger Schmieding war in Sintra dabei, als Mario Draghi dort mit seiner Rede Ende Juni für Aufregung an den Märkten sorgte. Er beobachtet seit langem die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Herr Schmieding, Mario Draghi war in seiner Pressekonferenz sehr zurückhaltend über den weiteren geldpolitischen Kurs. Hat Sie das überrascht?
Nein, Draghi hat uns heute nicht überrascht. Nachdem der Markt auf seine eigentlich neutral gemeinte Rede in Sintra überreagiert hatte, wollte er heute den Markt auf den Boden der Tatsachen zurückholen: Mangels Inflationsdruck wird die EZB ihren geldpolitischen Stimulus nur sehr langsam zurückfahren.

Ist es angesichts des starken Wachstums...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×