Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.06.2016

15:56 Uhr

Fondsmanager-Stimmen

Wie es mit den Bundesanleihen weitergeht

VonAndrea Cünnen

PremiumEin Novum in der Geschichte der Bundesrepublik: Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe ist erstmals unter die Null-Prozent-Marke gefallen. Wie drei Manager großer Fonds die weitere Entwicklung einschätzen.

Die Euro-Skulptur spiegelt sich in Frankfurt vor der Europäischen Zentralbank in einer Scheibe. Derzeit ist es eine verkehrte Welt: Eine zehnjährige Bundesanleihe hat mittlerweile ein negative Rendite. dpa

Europäische Zentralbank

Die Euro-Skulptur spiegelt sich in Frankfurt vor der Europäischen Zentralbank in einer Scheibe. Derzeit ist es eine verkehrte Welt: Eine zehnjährige Bundesanleihe hat mittlerweile ein negative Rendite.

Drei gleiche Fragen hat Andrea Cünnen, Anleihenexpertin beim Handelsblatt, drei Fondsmanagern gestellt - und unterschiedliche Antworten erhalten. Doch in einem Punkt sind sich die Experten einig: Die Renditen zehnjähriger Bundesanleihen werden so schnell nicht wieder steigen.

Stefan Hirschbrich, Portfoliomanager bei Union Investment

Stellen Sie sich auf weiter fallende oder bald wieder steigende Bund-Renditen ein?
Im Moment spricht nichts für steigende Renditen. Zum einen dürfte die Nachfrage nach Euro-Staatsanleihen durch das mindestens bis Frühjahr 2017 laufende Ankaufprogramm der EZB hoch bleiben. Zum anderen rechnen wir mit einer Abschwächung der US-Konjunktur, was die Renditen für US-Anleihen im Laufe des Jahres weiter nach...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×