Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2017

11:35 Uhr

Illiquide Märkte

Auf dem Trockenen

VonIngo Narat

PremiumWertpapiere zu handeln ist schwieriger geworden. Die Märkte sind förmlich ausgetrocknet, es fehlt an Liquidität. Das liegt an Vorschriften, den Notenbanken – und auch an den Investoren selbst.

Investoren brauchen liquide Kapitalmärkte. Imago

Kahn im Flussbett

Investoren brauchen liquide Kapitalmärkte.

FrankfurtGroßinvestoren haben ein Problem – und das wiegt immer schwerer. Sie können Wertpapiere häufig nicht mehr so einfach handeln, wie es wünschenswert wäre. Und wenn, dann kann es teuer werden. „Fast jeder dritte Anleger glaubt, dass seine Investments nicht mehr so liquide sind wie früher“, sagt Jörg Ambrosius, Deutschland-Geschäftsführer bei der State Street Bank. Die Bank befragte weltweit 300 Großinvestoren zum Thema Marktliquidität. Die Ergebnisse dieser Studie liegen dem Handelsblatt vor.

Befragt wurden Pensionsfonds, Versicherungen, Vermögensverwalter, Stiftungen und Hedgefonds. „Unter den deutschen Beteiligten ist jeder Zweite überzeugt, dass eine gesunkene Liquidität auf seine Anlagestrategie durchschlägt“, ergänzt Ambrosius. Durchschlagen bedeutet,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×