Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2018

18:30 Uhr

Märkte unter Schock

Nach dem Börsenbeben regiert die Verunsicherung

VonIngo Narat, Peter Köhler, Robert Landgraf, Anke Rezmer

PremiumDer Kurseinbruch des schwarzen Montags an der Wall Street breitet sich rund um den Globus aus. Auch der Deutsche Aktienindex gibt deutlich nach. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Es war zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer. Nach dem schwarzen Montag startete die Wall Street am Dienstag mit einem kleinen Kursplus in den Handel. Die Stabilisierung war bitter nötig, denn nach den teilweise heftigen Kursverlusten in Asien und Europa haben die Börsen weltweit den stärksten Kursrutsch innerhalb von drei Tagen seit 2015 hinter sich. Gleichzeitig fielen die Kursschwankungen so heftig aus wie seit neun Jahren nicht mehr. „Das zeigt, dass der Markt noch immer eine Richtung sucht“, meint ein Börsenhändler.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×