Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2017

15:02 Uhr

Öko-Anleihen

Anlagen für das grüne Gewissen

VonAndrea Cünnen

PremiumFrankreich begibt als erstes Euro-Land einen „Green Bond“, der an das grüne Gewissen appelliert. Bei Anlegern ist er trotz der geringen Rendite gefragt. Warum die Öko-Anleihen weltweit im Trend liegen.

Während des Weltklimagipfels in Paris 2015 wurde der Eiffelturm in grünem Licht angestrahlt. Frankreich begibt als erstes Euro-Land einen „Green Bond“. Reuters, Sascha Rheker

Eiffelturm

Während des Weltklimagipfels in Paris 2015 wurde der Eiffelturm in grünem Licht angestrahlt. Frankreich begibt als erstes Euro-Land einen „Green Bond“.

FrankfurtEigentlich sind französische Staatsanleihen kein Investment, bei dem Anleger glänzende Augen bekommen. Der 35-jährige Bullenmarkt mit immer weiter steigenden Kursen und fallenden Renditen in den USA und den Kernländern der Euro-Zone gilt als beendet. Dazu kommt gerade in Frankreich die Unsicherheit angesichts der Präsidentschaftswahlen in diesem Jahr.

Und dennoch: Um die neueste französische Staatsanleihe mit der langen Laufzeit von gut 22 Jahren rissen sich die Investoren förmlich. Und das trotz einer nicht sonderlich üppigen Rendite von nur rund 1,7 Prozent. Die Nachfrage lag bei 23,5 Milliarden Euro. Damit war die Anleihe, die sieben Milliarden Euro schwer wurde, mehr als...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×