Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2016

13:10 Uhr

Private Equity für Privatanleger

Investieren wie die Großen

VonPeter Köhler

PremiumBeteiligungskapital ist ein Markt für Profis, das „Eintrittsgeld“ liegt in der Regel im Millionenbereich. Doch es gibt auch Zugänge für private Anleger. Die Risiken sollte man allerdings nicht aus den Augen lassen.

Über Aktien und Fonds in Beteiligungsgesellschaften einsteigen. Quelle: Bloomberg

Blackstone-Schriftzug

Über Aktien und Fonds in Beteiligungsgesellschaften einsteigen.

Quelle: Bloomberg

FrankfurtDieser Trend wird noch lange halten. Weil Zinspapiere kaum mehr etwas abwerfen und der Aktienmarkt mit immer größeren Kursschwankungen zu kämpfen hat, gehen Profianleger vermehrt auf Renditejagd in den alternativen Anlageklassen. So hat denn auch das verwaltete Vermögen der Private-Equity-Fonds alleine in Europa 2015 rund 637 Milliarden Euro erreicht.

Die Spezialtöpfe sammeln Gelder von institutionellen Investoren ein und übernehmen damit Mittelständler und Konzernteile oder gehen Minderheitsbeteiligungen an Firmen ein. Nach einigen Jahren der Restrukturierung und Optimierung der Bilanzen werden die Unternehmen weiterverkauft oder an die Börse gebracht. Ein lukratives Geschäft, das zweistellige Renditen abwirft.

Kleinanleger sind außen vor

Der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×