Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.08.2015

14:24 Uhr

Schuldscheine

Investoren entdecken die diskreten Deals

VonAndrea Cünnen

PremiumRegelmäßige Zinszahlungen, aber ganz ohne Kursschwankungen? Für Profi-Investoren sind nicht handelbare Schuldscheine die bessere Alternative zu Anleihen. Das Segment wächst – doch bleibt es nicht ohne Risiken.

Investoren schauen sich immer häufiger auf dem Markt für privat platzierte Schuldscheine um.

Diskrete Deals

Investoren schauen sich immer häufiger auf dem Markt für privat platzierte Schuldscheine um.

FrankfurtSie sind diskret, kosten wenig und ziehen kaum Aufwand nach sich. Sogenannte Schuldscheine werden privat platziert, doch ihre Zinsen sind vergleichbar mit denen öffentlich ausgegebener Anleihen. Und während letztere oft 200 Seiten schwere Emissionsprospekte nach sich ziehen, benötigen die entfernten Verwandten der Anleihe gerade mal ein Zehntel dessen an Dokumentation. Kein Wunder, dass deutsche Schuldscheine bei Unternehmen als Refinanzierungsquellebeliebter werden.

Im ersten Halbjahr kamen neue Schuldscheine über fast neun Milliarden Euro an den Markt. So viel gab es zuletzt vor sechs Jahren. (siehe Grafik). Und es geht weiter. In dieser Woche haben die Stadtwerke Düsseldorf Schuldscheine über 200 Millionen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×