Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2016

11:32 Uhr

Staatsanleihen

Die Entdeckung der Langfristigkeit

VonAndrea Cünnen, Jan Hildebrand

PremiumWeil die Zinsen so niedrig sind wie nie, wollen viele Regierungen die Gunst der Stunde nutzen und geben Staatsanleihen mit sehr langen Laufzeiten aus. Österreich platzierte sogar eine Anleihe, die 70 Jahre läuft.

Österreich hat eine 70-jährige Anleihe ausgeben - zu 1,5 Prozent Zinsen. AFP; Files; Francois Guillot

Das Burgtheater in Wien

Österreich hat eine 70-jährige Anleihe ausgeben - zu 1,5 Prozent Zinsen.

Frankfurt, BerlinEr hatte zwar keine schlaflose Nacht, aber etwas angespannt war Markus Stix vergangene Woche durchaus. Denn der Chef der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur, die Österreichs Schulden managt, hat ein großes Experiment gewagt. Die Republik verkaufte erstmals eine große Bundesanleihe, die erst in 70 Jahren fällig wird.

Doch die Anspannung des Schuldenmanagers war gänzlich unnötig. Die Anleihe, die am Ende zwei Milliarden Euro schwer wurde, war mit Kaufaufträgen im Umfang von 7,8 Milliarden Euro sogar kräftig überzeichnet – und das, obwohl die jährliche Rendite bei nur 1,5 Prozent lag.

Felix Austria: Die Alpenrepublik stellte damit im „Anleihen-Langlauf“ eine neue Disziplin auf....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×