Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.12.2016

14:43 Uhr

Börsenreaktionen auf Krisen

Vorsicht vor zu coolen Investoren

VonUlf Sommer

PremiumEgal, ob Brexit, Trump oder Italien: Die Börsenkurse steigen weiter, als wäre nichts gewesen. Anleger haben eine gewisse Routine mit Krisen entwickelt. Verlassen sollte man sich darauf aber nicht. Eine Analyse.

Kommt die „Weihnachtsrally“? dpa

Händler in Frankfurt

Kommt die „Weihnachtsrally“?

Erst Brexit, dann Donald Trump, jetzt Italien: Die Börse zuckt kurz, bei Italien nicht einmal mehr das, und die Kurse steigen weiter. Als wäre nichts gewesen. Ignorieren Anleger alle Gefahren?

Schon Börsenaltmeister André Kostolany kannte solch scheinbar widersinnigen Reaktionen und nannte sie „fait accompli“. Es bedeutet so viel wie „vollendete Tatsache“. Das sind Nachrichten, die bereits in den Kursen enthalten sind und deshalb keine Auswirkungen mehr zeigen. Eines der markantesten Beispiele dafür in der knapp 30-jährigen Geschichte des Dax ist der Ausbruch des Golfkriegs im Frühjahr 2003. Im Vorfeld fielen die Aktienkurse dramatisch, nachdem Saddam Hussein Kuwait überfallen hatte...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

07.12.2016, 15:52 Uhr

Ein kluger Redakteur und ein kluger Artikel. Warum habe ich dennoch Einwände?

Skeptisch sehe ich die Rolle eines jeden Börsenberichterstatters. Jeder dieser Damen und Herren blickt in den Rückspiegel. Er sieht somit die vergangene Kursentwicklung und berichtet darüber. Soweit so gut.

Aber in einem zweiten Schritt wollen die Berichterstatter auch noch die Ursachen erklären. Nichts gegen die Erklärungsversuche. Aber man muß eben wissen, dass es keine Möglichkeit gibt, den Wahrheitsgehalt der Erklärungsversuche zu überprüfen. Es bleibt stets bei bloßen Vermutungen oder Behauptungen, die man glauben oder nicht glauben kann. Besser ist, man glaubt ihnen nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×