Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.05.2017

08:29 Uhr

Buffett-Manager Weschler

„Mir gefällt, wie Notare in Deutschland alles vorlesen“

VonFrank Wiebe, Astrid Dörner

PremiumWer für die Investmentlegende Warren Buffett Deals vorbereitet, arbeitet anders als üblich. Warum Ted Weschler die Lufthansa und Air Berlin nicht mag, was dem Manager die Laune verdirbt und worauf er achtet.

„Je längerfristiger Sie investieren, desto mehr spricht für Aktien.“ Alex Kraus für Handelsblatt

Ted Weschler von Berkshire Hathaway

„Je längerfristiger Sie investieren, desto mehr spricht für Aktien.“

Ted Weschler ist Warren Buffetts Investment-Manager. Er führt Gespräche in Deutschland, obwohl er kein Deutsch kann. Er arbeitet mit Sparkassen zusammen, setzt sich aber nicht unter Druck. Die hohen Preise dämpfen seine Kauflaune. Umso wichtiger für ihn ist daher Vertrauen.

Herr Weschler, vor zwei Jahren hat Berkshire Hathaway in Deutschland sein erstes Unternehmen gekauft, den Motorradfachhändler Louis in Hamburg. Wie läuft das Geschäft dort?
Sehr gut. Die haben gerade ihre erste Filiale in der Schweiz aufgemacht, in einem Vorort von Zürich. Das Unternehmen passt sehr gut in die Berkshire-Familie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×