Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2016

20:00 Uhr

Clevere Anlagestrategie mit Wandelanleihen

Für vorsichtige Optimisten

VonAndrea Cünnen

PremiumMit Wandelanleihen setzen Anleger auf steigende Börsenkurse und begrenzen das Abwärtsrisiko: Eigentlich ein ideales Anlagewerkzeug in unsicheren Börsenzeiten – wenn man mögliche Fallstricke beachtet.

Wandelanleihen folgen Aktien, bieten aber Schutz nach unten. Marc-Steffen Unger

Handelsraum der Frankfurter Börse

Wandelanleihen folgen Aktien, bieten aber Schutz nach unten.

FrankfurtZugegeben: Wer in Wandelanleihen investiert, braucht eine Portion Optimismus und muss steigende Aktienkurse erwarten. Martin Kühle, der bei der Fondsgesellschaft Schroders für Wandelanleihen zuständig ist, gehört zu dieser Zielgruppe. „Wenn ich mir das wirtschaftliche Umfeld und die Liquidität, die Zentralbanken in die Märkte pumpen, ansehe, dann glaube ich an Kursgewinne bei Aktien“, sagt Kühle.

„Aber wenn ich falsch liege und die Aktienmärkte fallen, mache ich in unserem Fonds nur knapp die Hälfte der Verluste der Aktienmärkte mit.“ Dass Kühle dies sagen kann, liegt an der Struktur seiner Investments – den Wandelanleihen. Denn sie vereinen Elemente von Anleihen und Aktien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×