Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.12.2015

15:41 Uhr

Die Folgen der Euro-Schwäche

Gewinn-Turbo für die Exportnation

VonUlf Sommer

PremiumDie Euro-Schwäche beschert den exportstarken deutschen Konzernen hohe Zusatzgewinne – und steigende Kurse. Wer die größten Profiteure sind und welche Unternehmen wenig bis nichts davon haben.

Der Hersteller von Getränke-Abfüllanlagen streicht hoch Wechselkursgewinne ein. Imago

Endmontage bei Krones

Der Hersteller von Getränke-Abfüllanlagen streicht hoch Wechselkursgewinne ein.

DüsseldorfMehr als 50 Prozent hat die Fresenius-Aktie in diesem Jahr zugelegt. Der Gesundheitsspezialist fährt einen Rekordgewinn nach dem nächsten ein. Im dritten Quartal stieg der Umsatz um 16 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro, der Vorsteuergewinn sogar um ein Viertel auf eine Milliarde Euro.

Was die Erträge so stark treibt, sind aber nicht nur die lukrativen Geschäfte mit Krankenhäusern oder Infusionstherapien, sondern auch der schwache Euro. Er notierte im dritten Quartal gut 15 Prozent niedriger als vor einem Jahr. Sobald Fresenius seine im Dollar-Raum erzielten Erträge umrechnet, ergibt sich ein Mehrwert. Ohne die schwächere Währung wäre der Umsatz bei Fresenius...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×