Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2016

11:50 Uhr

Donald Trump und die Börse

Der neue Liebling der Wall Street

VonFrank Wiebe

PremiumViele Arbeiter haben für Trump und gegen das Establishment votiert. Aber vor allem Investoren und Banker dürften von der Wirtschaftspolitik des künftigen Präsidenten profitieren. Was von den Trumponomics zu erwarten ist.

Nach der Wahl von Donald Trump stiegen die Aktienkurse, der Crash blieb aus. Auch darin lagen die Prognosen der Experten daneben.

Börsenparkett an der Wall Street

Nach der Wahl von Donald Trump stiegen die Aktienkurse, der Crash blieb aus. Auch darin lagen die Prognosen der Experten daneben.

FrankfurtWährend die Experten noch rätseln, was der künftige US-Präsident Donald Trump der Welt bringt, haben die Märkte ihr erstes Urteil schon gesprochen. In den Tagen nach der Wahl haben die Aktien, besonders die Papiere der Banken, angezogen, wobei am Freitag die Euphorie wieder nachließ. Anleihen standen weltweit unter Druck, während im Gegenzug ihre Renditen stiegen. Die Investoren zogen Geld aus den Schwellenmärkten ab. „Die Kräfte, die durch die US-Wahl freigesetzt wurden, treiben weiter die Kapitalmärkte“, schreibt Marc Chandler von der US-Bank Brown Brothers Harriman. „Die Kombination aus Nationalismus, Inflation und Deregulierung wird als positiv für US-Aktien und den Dollar...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×