Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2017

10:28 Uhr

Emerging-Markets-Aktien

Nur für starke Nerven

VonAndrea Cünnen, Ingo Narat

PremiumDie Anklage gegen Präsident Michel Temer lässt Brasiliens Leitindex Ibovespa massiv einbrechen. Das zeigt, wie riskant Aktien der Schwellenländer sind. Das Potenzial in den Emerging Markets ist gleichwohl hoch.

Die politische Unsicherheit belastet die Börsenwerte massiv. Bloomberg

Proteste in Brasilien

Die politische Unsicherheit belastet die Börsenwerte massiv.

Rio de JaneiroBesser könnte es ein Hollywood-Autor kaum erfinden. Es geht um Korruption, um Mitschnitte von Gesprächen und die Übergabe von Schmiergeldern. Brasiliens Präsident Michel Temer ist in einen handfesten Skandal verwickelt. Der Generalstaatsanwalt ermittelt gegen ihn wegen Behinderung der Justiz, Korruption und organisierter Kriminalität. Doch Temer kämpft um sein Amt. Er sprach am Samstag von manipulierten Beweisen und forderte den Obersten Gerichtshof auf, die Ermittlungen gegen ihn einzustellen.

Im ganz Land demonstrieren Hunderttausende – teils gewalttätig – für seinen Rücktritt. Und auch die Börsenreaktion ist filmreif: Brasiliens Leitindex Ibovespa brach am Donnerstag bis zum Handelsschluss um fast neun...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

22.05.2017, 14:28 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Wissen über Schwellenländeraktien ist sehr bruchstückhaft. Auf der einen Seite weiß ich, dass Anlageexperten das höhere Wachstum dieser Länder rühmen und die Aktien zum Kauf empfehlen. Auf der anderen Seite lese ich beispielsweise Ihren Artikel mit dem Rückblick auf die letzten 5 Jahre: "Die Börsen der Schwellenländer haben den Anstieg um 50 % nicht mitgemacht". Weiterhin habe ich den Eindruck, dass es die Karawane der Anleger immer wieder einmal für einige Jahre in die emerging markets zieht und dass sie dann wegen der Enge der Märkte die Kurse in lichte Höhen treiben. Aber dann zieht es die Anleger wieder nach Hause und die Kurse brechen tief ein.

Vielleicht nehmen Sie sich des Themas einmal an?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×