Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2016

06:00 Uhr

Empfehlung der Profis

So rüsten sich Anleger für den heißen Juni

VonGeorgios Kokologiannis, Anke Rezmer

PremiumDas Risiko von Kursverlusten an den Finanzmärkten steigt nach Einschätzung namhafter Strategen. Auch wenn die Vermögensmanager eher nicht damit rechnen, dass gleich alle drei (geld-)politischen Entscheidungen im Juni auf die Märkte drücken werden, raten sie vorsichtigen Anlegern dennoch, sich zu wappnen.

In Habachtstellung. dpa

Händler an der Börse Frankfurt

In Habachtstellung.

Wer ein „negatives Szenario“ fürchtet, sollte verschiedene Anlagearten im Depot haben und es passend absichern, sagt Azad Zangana, Stratege beim britischen Fondshaus Schroders. Auch Martin Lück, Chef-Anlagestratege für Deutschland bei Blackrock, rät vorerst zu einer „konservativen Positionierung. Zurückhaltung ist derzeit für Anleger angesichts einer derartigen Ballung von Risiken angezeigt.“

Konkret empfehlen die Geldprofis, mehr Vermögen als sonst auf Konten zu parken. Auch bekannte Fondsmanager tun das im Moment. So beträgt der Cash-Anteil im Vorzeigefonds „Multi Opportunities“ des Kölner Vermögensverwalters Flossbach von Storch rund 16 Prozent des Fondsvermögens.

Auch die Anleihen großer westlicher Staaten nennen Strategen wegen ihrer Sicherheit als...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×