Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2016

12:07 Uhr

Entfremdung von der EU

Die gefährliche Heuchelei der Deutschen

VonWolfgang Münchau

PremiumDie Art und Weise, wie in Deutschland über die EU und ihre Institutionen geschrieben und geredet wird, ist gefährlich – und weist Parallelen zu den Briten auf. Bestes Beispiel: Der abstruse Begriff „Strafzins“. Ein Gastbeitrag.

Ein negativer Zins ist kein Strafzins. dpa

Tüte mit Euro-Zeichen

Ein negativer Zins ist kein Strafzins.

Wenn man, wie in Großbritannien geschehen, 25 Jahre lang über die EU lästert und Lügen verbreitet, braucht man sich nicht zu wundern, dass man jetzt vor einem Referendum über die Mitgliedschaft steht. Selbst die Pro-Europäer konnten sich der verbalen Vergewaltigung Europas in Großbritannien nicht entziehen.

Deutschland hat ein anderes Verhältnis zur EU. Doch die Art und Weise, wie man hier über den Euro und seine Institutionen lästert, weist Parallelen auf. Man kann natürlich geldpolitische Entscheidungen der Europäischen Zentralbank kritisieren. Aber die Art und Weise, wie in Deutschland mittlerweile über die EZB geschrieben und geredet wird, ist gefährlich. Hier hat eine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×