Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2016

06:24 Uhr

Ex-FSA-Chef Adair Turner

„Reine Geldpolitik ist wirkungslos“

VonJan Mallien

PremiumLord Turner leitet den Think Tank des legendären Investors George Soros und ist Mitglied im britischen Oberhaus. Er sieht die Geldpolitik an ihren Grenzen angekommen – und gibt eine Fehleinschätzung zum Euro offen zu.

Von 2008 bis 2013 war Adair Turner Chef der inzwischen neu organisierten britischen Finanzaufsicht (FSA). Bloomberg

Lord Turner

Von 2008 bis 2013 war Adair Turner Chef der inzwischen neu organisierten britischen Finanzaufsicht (FSA).

Adair Turner scheut keine Tabus. Er ist einer der prominentesten Befürworter von so genanntem Helikoptergeld. Wenn es nach ihm geht, sollten Notenbanken wie die EZB mehr Geld drucken, um damit Staatsaugaben zu finanzieren und exzessive Schulden zu vermeiden. Außerdem tritt er für die in Deutschland besonders unpopulären Euro-Bonds ein. Er ist Mitglied im britischen Oberhaus und leitet das von Hedgefonds-Legende George Soros finanzierte Institute for New Economic Thinking.

Lord Turner, die Europäische Zentralbank steht mal wieder unter Druck, ihre Geldpolitik weiter zu lockern. Was läuft falsch?
Meine Befürchtung ist, dass wir in der Euro-Zone an einem Punkt sind, wo reine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×