Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2017

18:17 Uhr

EZB-Sitzungsprotokolle

Das große Zögern

VonJan Mallien

PremiumIm EZB-Rat wird über das Ende für die Anleihekäufe intensiv diskutiert. Doch Notenbankchef Draghi scheut davor zurück, ein konkretes Ende festzusetzen. Wie und wann der Ausstieg erfolgt, bleibt lange offen.

Der Notenbankchef meidet das klare Bekenntnis zu einem Ausstiegszeitraum. dpa

EZB-Präsident Draghi

Der Notenbankchef meidet das klare Bekenntnis zu einem Ausstiegszeitraum.

FrankfurtEs gibt ein Wort, das Mario Draghi partout nicht in den Mund nehmen will. Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) vermeidet den Begriff „Tapering“. Gemeint ist ein Herunterfahren der EZB-Anleihekäufe. Stattdessen betont Draghi bei jeder Gelegenheit, dass es dem Notenbankrat um eine „Neujustierung“ der Käufe geht.

Die sprachlichen Feinheiten haben einen guten Grund: Draghi will kein schnelles Ende für die expansivste Geldpolitik seit Jahrzehnten. Monat für Monat kauft die EZB 60 Milliarden Euro an Staats- und Unternehmensbonds, um die Inflation nach oben zu treiben. Doch das Programm endet Ende 2017, im Oktober soll über ein allmähliches Auslaufen diskutiert...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×