Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2015

12:50 Uhr

Hedge-Fonds-Manager William Browder

„Wenn man Putin in die Knie zwingen will ...“

VonPeter Köhler, Anke Rezmer

PremiumDer Hedgefonds-Manager William Browder ist ein konsequenter Putin-Kritiker – gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen. Im Interview spricht er über Russland, die Euro-Krise und seinen Pessimismus was die Märkte angeht.

hofft auf einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. AFP

Putin-Kritiker Browder...

hofft auf einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Bis 2005 hatte William F. „Bill“ Browder groß in Russland investiert und die Politik Wladimir Putins gelobt. Dann fiel er in Ungnade, wurde mit Einreiseverbot und Haftbefehl belegt und macht seither als erbitterter Gegner des russischen Staatschefs von sich reden. Bevor der Wahl-Londoner im Taunus-Städtchen Bad Homburg beim Vermögensverwalter Feri eine Einschätzung zur Lage in Moskau gibt, nimmt er sich Zeit für das Interview.


Herr Browder, das letzte G7-Treffen fand ohne Putin statt. War das eine richtige Entscheidung?
Putin kann zu jeder Zeit mit allen Politikern in der Welt sprechen. Aber er teilt nicht mehr die Werte der westlichen Demokratien....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×