Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.09.2016

06:10 Uhr

Hedgefonds-Manager Crispin Odey

Mit dem Brexit zu 220 Millionen Pfund

VonRobert Landgraf, Anke Rezmer

PremiumDer britische Hedgefonds-Manager hat erfolgreich auf den EU-Austritt Großbritanniens spekuliert. Im Interview spricht er über die gefährliche Geldschwemme der Notenbanken und den schlechten Zustand seiner Branche.

Der Hedgefonds-Manager ist leidenschaftlicher Jäger. PR

Crispin Odey

Der Hedgefonds-Manager ist leidenschaftlicher Jäger.

Crispin Odey genießt den Sommer im Norden Großbritanniens und jagt dort Moor- und Raufußhühner. Im Winter liebt er dagegen die Londoner City im Süden der Insel. Der Hedgefonds-Manager und Herr über gut zehn Milliarden Dollar ist bekannt für seinen Pessimismus. Seine Wetten auf den Brexit haben ihm satte 220 Millionen Pfund Gewinn eingebracht. Derzeit stehen seine Hedgefonds allerdings im Minus, weil er die Auswirkungen der Geldschwemme der Notenbanken unterschätzt hat.

Herr Odey, wie viel Vermögen in Ihren Fonds gehört Ihnen? 
Etwa ein Viertel der in Odey Hedgefonds verwalteten Gelder gehört mir und bildet damit einen beachtlichen Teil meines Vermögens.

Wie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×