Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2016

13:44 Uhr

Neue Konzepte

Wie ETF-Anbieter um Anleihe-Anleger buhlen

VonJessica Schwarzer

PremiumDie niedrigen Zinsen machen Anlegern, die sichere Erträge brauchen, zu schaffen. Anbieter von Indexfonds haben das erkannt – und bieten neben Aktien- inzwischen auch Anleiheinvestments. Was die Vor- und Nachteile sind.

Eine solide Rendite bei überschaubarem Risiko zu erwirtschaften wird immer schwieriger. dpa

Frankfurter Börse

Eine solide Rendite bei überschaubarem Risiko zu erwirtschaften wird immer schwieriger.

DüsseldorfAnleihe-Investoren stehen vor einem Dilemma: Setzen sie auf halbwegs solide Schuldner, bekommen sie nicht mehr viel für ihr Geld. Je mehr Tempo die Europäische Zentralbank (EZB) bei den Käufen von Anleihen macht, desto deutlicher sinken die Renditen. Die große Nachfrage der EZB hat zum Beispiel dazu beigetragen, dass die Renditen für Euro-Unternehmensanleihen, die die Notenbank seit kurzem kauft, im Schnitt auf unter 0,6 Prozent gefallen sind. Die Renditen errechnen sich aus den Zinskupons und den Kursgewinnen. Staatsanleihen sind schon länger und tiefer im Sog der Minuszinsen, denn hier kaufen die Notenbanker bereits seit März 2015. „Weltweit ist ein Großteil...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×