Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.10.2016

16:52 Uhr

Offene Immobilienfonds

Sinkende Rendite, steigende Nachfrage

VonMatthias Streit

PremiumHohe Kaufpreise für Gewerbeobjekte lassen die Fondsrenditen fallen. Anleger kümmert dies wenig. Manche Anbieter geben inzwischen keine Anteile mehr aus. Und um den Renditeverfall zu begrenzen, gehen sie höhere Risiken.

Converse Zentrale in Boston, USA PR

Converse-Zentrale in Boston

Für 150 Millionen Dollar erwarb Union Investment das Gebäude für den Fonds Uni Immo Global.

FrankfurtWenn Privatanleger bei Union Investment Real Estate (UIRE) in offene Immobilienfonds investieren wollen, stehen ihnen normalerweise drei verschiedene Fonds zur Auswahl. Doch was ist in der aktuellen Niedrigzinsphase schon normal? Der Absatz offener Immobilienfonds ist es jedenfalls nicht, schon gar nicht bei UIRE. Neuanleger müssen draußen bleiben. Alle drei Fonds geben zurzeit keine Anteile aus.

Gerade einmal acht Jahre ist es her, dass den Fonds die Anleger wegliefen. Nach der Pleite der Investmentbank Lehman gaben sie massenweise ihre Anteile zurück. Mehrere Fonds hatten nicht genügend liquide Mittel, um sie auszuzahlen und stellten die Anteilsrücknahme ein, erholten sich nie mehr...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×