Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2015

07:32 Uhr

Pimco-Investmentchef Andrew Balls

480 Milliarden Euro und Tipps für die EZB

VonKatharina Slodczyk

PremiumDer Investmentchef der Allianz-Tochter Pimco Andrew Balls rät der Europäischen Zentralbank vor deren Zinsentscheid zur Vorsicht. Er spricht im Interview über seine Erwartungen an Notenbanken und Strategien für das Depot.

Anleiheexperte bei Pimco und Herr über 480 Milliarden Euro. PR

Andrew Balls

Anleiheexperte bei Pimco und Herr über 480 Milliarden Euro.

LondonNach dem Studium hat er als Dozent für Ökonomie gearbeitet, später als Journalist und Redenschreiber. Heute ist er einer der Topmanager der Allianz-Tochter Pimco: ‧Andrew Balls. Doch so unterschiedlich, wie es aussehe, seien seine Jobs nicht gewesen, sagt der 42-Jährige im Gespräch in der Pimco-Zentrale in London. Er habe sich stets mit Börsen, Zinsen, Notenbanken und der Wirtschaft beschäftigt. Einen Unterschied gebe es aber doch: „Als Investor sieht man an der Kursentwicklung jeden Tag, ob man die richtigen Entscheidungen getroffen hat.“

Herr Balls, was erwarten Sie von der EZB-Sitzung am Donnerstag?
Wir werden wahrscheinlich eine Kombination verschiedener Elemente sehen:...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×