Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2017

17:44 Uhr

Strategien von Top-Fondsmanagern

„Die Aktie Trump ist überkauft“

VonDirk Wohleb

PremiumHält der Aufwärtstrend an den Börsen an oder geht nach acht Jahren die Hausse zu Ende? Klar ist: Anlegern stehen unruhige Zeiten bevor, die politischen Risiken sind enorm. Welche Strategien Top-Fondsmanager verfolgen.

Kaum ein Regierungswechsel der vergangenen Jahre beschäftigt die Börsianer so sehr. Bloomberg

Trump auf einem TV-Bildschirm an der Börse in New York

Kaum ein Regierungswechsel der vergangenen Jahre beschäftigt die Börsianer so sehr.

DüsseldorfPolitische Börsen haben kurze Beine. Diese altbekannte Börsenweisheit scheint 2017 nicht zu gelten. Nicht nur der neue US-Präsident, sondern auch die Wahlen in Europa bewegen Politik und Börsen nachhaltig. Völlig unklar ist derzeit noch, welche Politik Donald Trump als US-Präsident verfolgt. Trotzdem verteilen viele Investoren bereits Vorschusslorbeeren. Nach der Wahl Trumps im November vergangenen Jahres markierten US-Aktienindizes wie etwa der Dow Jones neue Allzeithochs. Nun ist Trump als neuer US-Präsident vereidigt – und muss liefern.

Hält der Aufwärtstrend an, oder geht nach acht Jahren die Hausse an den Börsen zu Ende? Ein herausforderndes Umfeld für die Manager der Top-Mischfonds....

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

25.01.2017, 14:27 Uhr

Sehr geehrter Herr Wohleb,

Sie schreiben: "Völlig unklar ist derzeit noch, welche Politik Donald Trump als US-Präsident verfolgt".

Einspruch Euer Ehren. Das wirtschaftspolitische Programm von Donald Trump liegt glasklar auf der Hand. Wenn Sie wollen, können Sie es bei Google in allen Facetten nachlesen. Hinzu kommt, dass Trump nicht in einem Hinterzimmer agiert, sondern jede einzelne seiner Amtshandlungen über die Medien kommuniziert.

"Make America great again" ist eine Art von Revolution. Dass die Fondsmanager diese Revolution übersehen, ist mir völlig unverständlich. Ich habe auch nicht vor, den Herren über Trumps wirtschaftspolitisches Programm eine Vorlesung zu halten und verweise auf die Möglichkeit der Lektüre.

Als Fazit schließe ich mit der Feststellung: Trump verfügt über eine ganze Reihe mächtiger Hebel, um das Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen anzukurbeln. Dass dies und die Senkung der Körperschaftssteuer von 35 % auf 15 % auch die Aktienkurse beflügelt, liegt auf der Hand.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×