Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2017

16:17 Uhr

Gastbeitrag Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret

Wappnen für die Zinswende

VonAndreas Dombret

PremiumBundesbank-Vorstand Andreas Dombret warnt vor den Risiken steigender Zinsen für die Banken – und fordert, dass Deutschlands Geldhäuser nach dem Vorbild der Bundesbank ihre Kapitalpolster weiter auffüllen, um gerüstet zu sein. Ein Gastbeitrag.

Andreas Dombret ist Vorstandsmitglied der Bundesbank.

Der Autor

Andreas Dombret ist Vorstandsmitglied der Bundesbank.

Die Bundesbank hat am Donnerstag ihre Jahresbilanz vorgestellt. Dabei machten Präsident Jens Weidmann und mein Vorstandskollege Carl-Ludwig Thiele eine Entwicklung sehr deutlich: Durch das Niedrigzinsumfeld und die unkonventionellen Maßnahmen der Geldpolitik sind die Risiken in unserer Bilanz deutlich gestiegen. Um allen Risiken Rechnung zu tragen, haben wir unsere allgemeine Wagnisrückstellung um 1,8 Milliarden auf 15,4 Milliarden Euro aufgestockt.

Die Bundesbank geht damit in ihrer Risikovorsorge mit gutem Beispiel voran. Denn je länger die Niedrigzinsphase andauert, desto größer werden die Risiken auch für den Fall, dass die Zinsen wieder steigen. Und das ist jedenfalls mit Blick auf den jüngsten Anstieg...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×