Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2017

18:13 Uhr

Gesellschaftsrechtler Klaus W. Riehmer

„Entscheidend sind gute Argumente des Vorstands“

VonRobert Landgraf, Peter Köhler

PremiumKlaus W. Riehmer, einer der renommiertesten Gesellschaftsrechtler in Deutschland, erklärt, warum der Einfluss der Fondsgesellschaften in Deutschland wächst und warum Anfechtungsklagen der Aktionäre für das Unternehmen riskant sind.

„Mit Anfechtungsklagen können Aktionäre Beschlüsse der Hauptversammlung blockieren. “

Klaus W. Riehmer

„Mit Anfechtungsklagen können Aktionäre Beschlüsse der Hauptversammlung blockieren.

Der 54-jährige Jurist von der Kanzlei Mayer Brown beriet bei der bisher größten Transaktion, der Übernahme von Mannesmann durch Vodafone. Er gilt als einer der renommiertesten Gesellschaftsrechtler.

Deutsche Fondsgesellschaften wehren sich gegen zu große Vorratsbeschlüsse für Kapitalerhöhungen, die etwa bei Übernahmen zum Tragen kommen. Können Sie das verstehen?

Ja, das kann ich. Dadurch soll eine zu große Verwässerung der Stimmrechte und des Anteilsbesitzes vermieden und die Flexibilität des Managements verringert werden. Deshalb sind die Anlagerichtlinien der Fondsgesellschaften heute teilweise strenger als das Aktienrecht. Der Einfluss der Investmenthäuser nimmt grundsätzlich zu, nicht nur bei der Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat, sondern auch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×