Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2016

16:01 Uhr

Anlage in Studentenwohnungen

Kleine Bude, große Rendite

VonReiner Reichel

PremiumEin Fest für Investoren: Die Mieten von Studentenzimmern steigen besonders schnell – und Wohnheim-Fonds schütten wie versprochen aus. Dennoch sind Einzelapartments für Anleger nur bedingt geeignet.

Studentenwohnheim "SMARTment", GBI, Innenansicht

Studentenapartment im Wohnheim

Komplettes Angebot auf wenigen Quadratmetern.

Quelle: GBI

Düsseldorf„Klein ist schön“, heißt eine Devise am Wohnungsmarkt. Es steigen immer mehr Immobilienentwickler in den Markt für Studentenapartments in Deutschland ein. Inzwischen sind auch Ausländer aufmerksam geworden. Etwa der britische Immobilienmanager Crosslane, der allein auf der Insel 15 Studentenwohnheime betreibt. Crosslane-Repräsentantin Jane Woodlock sieht in Deutschland wegen der angespannten Wohnungssituation den „attraktivsten Markt für Studentenimmobilien in Europa“.

Kein Wunder, bei den Mieten und Mietsteigerungsraten: Eines der krassesten Beispiele liefert Berlin: Dort verteuerten sich Studentenwohnungen von 2010 bis 2015 um fast 30 Prozent auf 386 Euro Monatsmiete. Das haben das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) und der Studentenwohnungsinvestor Deutsche Real...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×