Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2015

11:28 Uhr

Architekt Helmut Jahn

„Bloß kein Schnickschnack“

VonRegina Krieger

PremiumHelmut Jahn ist einer der berühmtesten Architekten der Gegenwart. Der Deutsche aus Chicago baut auf allen Kontinenten. In seinem Messeturm in Frankfurt spricht er über Postmoderne, Superreiche und Bauherren in China.

„Meine Gebäude sind nicht auswechselbar, sie sind immer ortgebunden. Der Messeturm passt nicht nach New York.“ BOSTELMANN / BILDFOLIO für Handelsblatt

Stararchitekt Jahn

„Meine Gebäude sind nicht auswechselbar, sie sind immer ortgebunden. Der Messeturm passt nicht nach New York.“

Der Turm hier ist mehr als 30 Jahre alt und hat Qualität“, sagt er und hebt die Arme. Tatsächlich, der Stararchitekt aus Chicago, der dort seit beinahe einem halbem Jahrhundert lebt und arbeitet, rollt noch immer das „R“. Er ist halt Franke.
Im schwarzen engen Anzug, gut gelaunt und temperamentvoll spricht er über Architektur. Die 75 Jahre sieht man ihm nicht an. Ab und zu mischen sich amerikanische Ausdrücke in sein Deutsch. So findet er auch heute noch den ehemaligen Sears Tower in Chicago, das höchste Gebäude der Stadt, einfach nur „straight forward“.
Herr Jahn, aus Ihrem Messeturm schaut man...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×