Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2015

18:46 Uhr

Bausparen

Verbraucherschützer gegen LBS West

VonReiner Reichel

PremiumNicht jeder Bausparer will bauen: Viel attraktiver ist es, die gute Verzinsung älterer Verträge fortzuführen. Genau das wollen Bausparkassen verhindern – und kündigen Kunden. Eine Verbraucherzentrale will jetzt klagen.

Die Bausparkasse kündigt ihren Kunden, wenn die ihre Verträge zu lang besparen. obs

LBS

Die Bausparkasse kündigt ihren Kunden, wenn die ihre Verträge zu lang besparen.

DüsseldorfBremen geht in die Offensive. Das gilt nicht nur für den Bundesligaverein Werder Bremen, sondern vor allem für die Verbraucherzentrale der Hansestadt. Ihr Gegner ist die LBS West. Die Verbraucherschützer verlangen von der größten Landesbausparkasse, auf die Kündigung von Bausparverträgen zu verzichten, wenn der Kunde auch zehn Jahre nach der Zuteilungsreife noch immer kein Darlehen abgerufen hat. Ein Vertrag ist zuteilungsreif, wenn die vereinbarte Mindestansparsumme erreicht wurde und eine ausreichende Bewertungszahl vorliegt. Das ist von Vertrag zu Vertrag unterschiedlich und hängt vom gewählten Tarif ab.

Machen die Bausparer keine Anstalten, sich die meist hohe Differenz zwischen Ansparsumme plus Zinsen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×