Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.11.2016

20:00 Uhr

Beliebte Wohntürme

Wenn Häuser in den Himmel wachsen

VonAnnette Kiefer

PremiumAnhaltende Wohnungsknappheit in den Metropolen zwingt Entwickler zum Umdenken: Das viele Jahre lang verschmähte Wohnen im Hochhaus erlebt hierzulande eine unerwartete Renaissance. Die Käufer stehen Schlange.

Grand Tower in Frankfurt. Es wird das größte Wohnhaus in Deutschland

„Grand Tower“ in Frankfurt

Quadratmeterpreise von bis zu 19.000 Euro im bald höchsten deutschen Wohnturm.

Quelle: Zabel Property AG

DortmundIn Deutschlands Großstädten geht es hoch her. Stadtentwickler bauen vermehrt nach oben statt in die Breite. Ursache ist die anhaltende Wohnungsknappheit in den Metropolen: Drei Viertel der Bevölkerung in Deutschland leben bereits in der Stadt, die Einwohnerzahlen der sieben größten deutschen Städte sind im vergangenen Jahrzehnt ausnahmslos weiter angestiegen.

Die Projektentwickler haben reagiert: So kommen bis 2018 allein in Berlin mehr als 2700 Hochhauswohnungen auf den Markt, in Frankfurt weitere 2400 Einheiten. Insgesamt sollen binnen zwei Jahren mehr als 7000 Wohnungen in Hochhaustürmen fertiggestellt sein, haben die Immobilienberater von Bulwiengesa ermittelt. Bei den Käufern kommen die Projekte offenbar gut...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×