Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2016

12:42 Uhr

Benachteiligung bei Kreditvergabe

Berlin will bei Immobilienkrediten nachbessern

VonFrank Matthias Drost

PremiumDie Bundesregierung zeigt sich einsichtig: Die Wohnimmobilienkreditrichtlinie wird entschärft. Senioren und junge Familien sollen nicht benachteiligt werden. Die Grünen warnen vor einem Freifahrtschein für laxe Vergaben.

Die Regeln für Baukredite werden vom Gesetzgeber entschärft. Imago/Westend61

Hausrenovierung

Die Regeln für Baukredite werden vom Gesetzgeber entschärft.

BerlinEine 64-jährige Frau aus dem Rheinland hat von ihrer Bank keinen Kredit über 35.000 Euro erhalten, mit dem das Bad behindertengerecht umgebaut werden soll. Obwohl die Frau ein schuldenfreies Haus besitzt und eine monatliche Rente von 750 Euro bezieht, wurde ihr der Kredit mit Verweis auf die neue Wohnimmobilienkreditrichtlinie verweigert. Diese ist seit März 2016 in Kraft und soll dafür sorgen, dass Verbraucher sich beim Immobilienkauf nicht hoffnungslos verschulden und Banken keine faulen Kredite anhäufen.

In der Praxis hat das Gesetz dazu geführt, dass Banken höhere Anforderungen an die Kreditwürdigkeit stellen: Es sei zweifelhaft, ob die laufenden Alterseinkünfte für...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×