Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.10.2015

07:00 Uhr

EU greift Hypothekendarlehen an

Wehe dem, der ein Haus baut

VonYasmin Osman, Ruth Berschens

PremiumBanken fürchten um ein lukratives Geschäft: Eine Flut neuer Vorgaben der EU-Kommission in Brüssel bedrohe das bewährte System der Immobilienkredite. In jedem Fall dürfte die Baufinanzierung für die Kunden teurer werden.

Jede der neuen Vorgaben und Regeln von der EU-Kommission wirkt anders auf den Immobilienkredit. dpa

Hausbau in Rheinland-Pfalz

Jede der neuen Vorgaben und Regeln von der EU-Kommission wirkt anders auf den Immobilienkredit.

Brüssel, FrankfurtDeutsche Häuslebauer lieben es planbar: Wie hoch die Zinsbelastung ihres Immobilienkredits ausfällt, das zurren die meisten für mindestens zehn Jahre fest, gerne auch noch darüber hinaus. Die Banken zeigen sich bislang willig. Kaum ein anderer Geschäftsbereich floriert derzeit so wie das Immobiliengeschäft. Doch dieses Idyll ist bedroht.

Bei der EU-Kommission in Brüssel, bei den Bankenregulierern in Basel und bei den Bilanz-Päpsten in London entstehen neue Vorgaben und Regeln. Jede davon wirkt anders auf den Immobilienkredit, aber allen gemeinsam ist: Sie machen langfristige, festverzinsliche Immobilienkredite an Privatpersonen für Banken unattraktiver – mit schmerzlichen Folgen für die Kunden. „Verbraucher werden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×