Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2015

20:00 Uhr

Ferienobjekte in Griechenland

Haustraum in Hellas

VonReiner Reichel, Gerd Höhler

PremiumIn Griechenland sind Preise für Ferienimmobilien stabil – Top-Objekte sind rar. Ein Einstieg kann sich dennoch lohnen. Sorgen wegen Anfeindungen aufgrund der Krise müssen sich deutsche Ferienhausbesitzer nicht machen.

Deutsche suchen Häuser mit Pool. Dieses wird zurzeit für 550.000 Euro angeboten. Quelle: Pressefoto Engel & Völkers

Ferienvilla in Kalathos auf Rhodos

Deutsche suchen Häuser mit Pool. Dieses wird zurzeit für 550.000 Euro angeboten.

Quelle: Pressefoto Engel & Völkers

Athen, DüsseldorfGriechenland scheint vorerst gerettet. Zumindest der Rauswurf aus dem Euro, „Grexit“ genannt, ist abgewendet. Und damit verpufft die Hoffnung auf purzelnde Preise auf dem griechischen Ferienwohnungsmarkt auch wieder. „Schnäppchen hätten sich nur bei einem Grexit ergeben“, ist Georg Petras, Lizenznehmer des deutschen Maklerhauses Engel & Völkers auf der Insel Rhodos, überzeugt. „Klar, es kommt auch mal zu Notverkäufen. Die haben aber in den vergangenen zwölf Monaten stark abgenommen“, beobachtet Christian Seyrer, Geschäftsführer des Griechenlandimmobilien-Spezialisten G.I.S Global Immobilien Service.

Gerade in der gehobenen Preisklasse, für die sich ausländische Käufer interessieren, werde es keinen Ausverkauf geben, sind beide Makler überzeugt....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×