Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2017

18:35 Uhr

Klägeranwalt Wolf von Buttlar

„Ein schlechter Tag für Bausparer“

VonMatthias Streit

PremiumDer Rechtsanwalt Wolf von Buttlar vertritt Kunden, denen von Bausparkassen ihre hochverzinsten Altverträge gekündigt wurde. Er geht von einer Signalwirkung des Urteils des Bundesgerichtshofs aus.

Buttlars Stuttgarter Kanzlei vertritt Bausparkassen-Kunden, denen gekündigt wurde. Pressefoto

Wolf von Buttlar

Buttlars Stuttgarter Kanzlei vertritt Bausparkassen-Kunden, denen gekündigt wurde.

Mehr als 100 Fälle, in denen Kunden von Bausparkassen gekündigt wurde, vertritt der Rechtsanwalt Wolf von Buttlar selbst. Ein Großteil ähnelt den Fällen des BGH-Prozesses.

Herr von Buttlar, was bedeutet das Urteil für die Kunden der Bausparkassen?
Das ist definitiv ein schlechter Tag für Bausparer, und ich bin auch persönlich enttäuscht. Das Urteil bedeutet, dass die allermeisten Kündigungen vonseiten der Bausparkassen wirksam sind.

Können die Bausparer noch gegen das Urteil vorgehen?
Für die beiden in Karlsruhe verhandelten Fälle von Kunden der Bausparkasse Wüstenrot ist der Prozess zu Ende. Das Urteil ist jetzt rechtskräftig.

Gibt es für andere gekündigte Bausparverträge noch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×