Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2016

06:14 Uhr

Londoner Immobilienmarkt

Nach dem großen Rausch

VonPeter Köhler, Robert Landgraf, Reiner Reichel, Kerstin Leitel

PremiumDer Brexit sorgt für Ernüchterung am Londoner Immobilienmarkt. Statt einer Fortsetzung des Booms droht nun ein Preisrutsch. Doch die Schnäppchenjäger stehen schon bereit. Sie haben gute Gründe, jetzt zu kaufen.

Der Käufer machte kurz vor der Unterschrift einen Rückzieher. PR

Cannon Place in London

Der Käufer machte kurz vor der Unterschrift einen Rückzieher.

Frankfurt, London, DüsseldorfAuf den Baustellen in London herrscht Alltag: Überall in der Stadt wird gebaggert, gebohrt und gebaut – von Stillstand keine Spur. Und doch ist die Immobilienbranche zwei Wochen nach dem Referendum über die Mitgliedschaft in der Europäischen Union (EU) in Aufruhr. Fast täglich wird in britischen Medien über den Wegzug von Banken, Fondsgesellschaften oder Industrieunternehmen spekuliert. Und dann mussten gleich mehrere große Fondsgesellschaften in den vergangenen Tagen ihre Immobilienfonds einfrieren – ein Warnsignal für die gesamte Branche – schließlich investieren die Fonds meist in Gewerbeimmobilien in besten Lagen.

Das Brexit-Votum trübt die britischen Konjunkturaussichten und damit auch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×