Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2016

20:00 Uhr

Offene Immobilienfonds

Auf der Suche nach lukrativen Investments

VonLara Sogorski

PremiumDie Anlegernachfrage nach offenen Immobilienfonds ist nach wie vor ungebrochen. Doch auf den überhitzten Märkten wird es schwierig, renditeträchtige Objekte zu finden. Einzelne Fonds setzen nach dem Brexit auf England.

Fondsmanager kaufen verstärkt Immobilien im Ausland. Reuters

Shopping Center Diagonal Mar in Barcelona

Fondsmanager kaufen verstärkt Immobilien im Ausland.

DüsseldorfEine Verkaufsfläche von 87.000 Quadratmetern und mehr als 190 Geschäfte auf drei Etagen – das spanische Diagonal Mar in Barcelona gilt als zweitgrößtes Shoppingcenter im Land und ist umgeben von luxuriösen Apartmentgebäuden, Tophotels und Tageszentren. Seit Anfang August befindet sich die Immobilie im Besitz der Deutschen Bank. Kaufpreis: rund 490 Millionen Euro. Sie ist heute Teil des offenen Immobilienfonds „grundbesitz europa“. Auch für ihre zwei anderen offenen Immobilienfonds „grundbesitz global“ und „Fokus Deutschland“ sind die Manager auf Einkaufstour.

Sie suchen neben teuren Objekten in Toplagen im Einzelhandel und Hotelbereich nach bisher weniger bekannten Segmenten: Das Anlegergeld fließt mitunter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×