Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.05.2017

12:56 Uhr

Penthäuser in Deutschland und den USA

Dem Himmel so nah

VonAnette Kiefer

PremiumDas Penthaus ist das Statussymbol des Städters. In den USA entstehen gigantische Wohnungen für die Superreichen. Auch deutsche Anbieter streben nach Höherem. Doch nicht jeder ist davon begeistert.

Krummes Ding. Oiio

„Big Bend“ des griechischen Architekturbüros Oiio

Krummes Ding.

DortmundViele Jahrhunderte lang galten die oberen Stockwerke von Luxusgebäuden als Dienstbotenwohnungen und nicht standesgemäß. Wer etwas auf sich hielt, residierte in der Beletage – im Hochparterre oder im ersten Obergeschoss. Doch das änderte sich mit Erfindung des Fahrstuhls, und heute gilt fast überall auf der Welt: je höher, desto besser – und desto teurer.

Denn das Penthouse, das Domizil auf der höchsten Etage eines Hochhauses, bietet nicht nur den besten Blick, sondern wegen des automobilen Verkehrsinfarkts in vielen Städten oft auch die bessere Luftqualität als die Wohnung in einem der unteren Geschosse. Zudem lässt sich in den höher gelegenen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×