Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2016

10:17 Uhr

Trendviertel 2016 – Bonn

Stadt mit Aussicht

VonReiner Reichel

PremiumDie Bevölkerung wächst, Bauland fehlt, und Bürger blockieren Großprojekte – gute Voraussetzungen für steigende Preise in Bonn. Die ehemalige Hauptstadt kann aber auch mit ländlichem Charme punkten. Wo wohnen in der Bundesstadt am attraktivsten ist.

Im Vordergrund der UN-Campus. In dem markanten Hochhaus am Rheinufer waren bis zum Umzug des Deutschen Bundestags nach Berlin die Abgeordnetenbüros beheimatet. dpa

„Langer Eugen“ am Rhein in Bonn

Im Vordergrund der UN-Campus. In dem markanten Hochhaus am Rheinufer waren bis zum Umzug des Deutschen Bundestags nach Berlin die Abgeordnetenbüros beheimatet.

DüsseldorfEs wird zu wenig gebaut“, klagen die Bonner. Erstaunlich daran ist nur, dass sie es sich selbst mit dem Bauen so schwer machen. Lange Entscheidungswege, Bürgerproteste. Das Fachblatt „Immobilien Zeitung“ titelte über den Bonner Immobilienmarkt: „Wo der Wutbürger wieder wütet.“ Vergnügungssteuerpflichtig ist der Job von Helmut Wiesner, seit zwei Monaten als Stadtbaurat der ehemaligen Bundeshauptstadt im Amt, also gewiss nicht. Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) begrüßte ihn mit den Worten: „Ich bin froh, dass mit dem Amtsantritt des neuen Planungsdezernenten jetzt vor allem die Fortentwicklung und Aktualisierung von Bebauungsplänen vorankommen, damit neues Baurecht geschaffen werden kann und sich in Bonn...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×