Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2016

11:58 Uhr

Trendviertel 2016 – Karlsruhe

Eine Stadt hat ausgeschlafen

VonMartin-W. Buchenau

PremiumKarlsruhe, die verträumte badische Metropole, ist aufgewacht. Die Stadt wächst mit ihrer Universität – und die Immobilienpreise wachsen mit. Doch es gibt einige Einschränkungen. Wo die attraktivsten Lagen zu finden sind.

Fächerartige Anordnung. Imago

Blick über das Karlsruher Schloss

Fächerartige Anordnung.

KarlsruheMehmet Scholl, Co-Moderator bei der Fußball-Europameisterschaft und deutschlandweit bekannter Experte für den Umgang mit dem runden Leder, ist in Karlsruhe aufgewachsen, genau genommen in der Nordweststadt. Dort entstand im Wesentlichen direkt nach dem Krieg und in den 1960er-Jahren eine Mischbebauung vom freistehenden über das Reihen- bis zum Hochhaus. Der Stadtteil hat deshalb bis heute keine markante Mitte, keinen historischen Kern.

Zwischen Moltke- und Schweigener Straße sowie zwischen der B 36 und einem alten Flugplatz wohnt man ausgesprochen aufgelockert und ruhig. Vor allem freistehende Häuser, aber auch große Wohnblocks säumen zumeist breite und wenig befahrene Straßen ohne Durchgangsverkehr. Auch das macht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×