Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2016

06:17 Uhr

Trendviertel 2016: Nürnberg, Fürth, Erlangen

Heimat der Biere – und Akademiker

VonKerstin Leitel

PremiumWeihnachtsmarkt, Würstchen, Bier: Nürnberg zieht Millionen Touristen an. Viele Menschen ziehen jedoch der Arbeit wegen nach Franken. Das treibt die Immobilienpreise, auch in der Umgebung. Wo die attraktivsten Lagen sind.

Neue Unternehmen und Forschungsinstitute ziehen Menschen an. dpa

Blick auf die Kaiserburg in Nürnberg

Neue Unternehmen und Forschungsinstitute ziehen Menschen an.

NürnbergAuf die „Drei im Weggla“ ist man in Nürnberg besonders stolz: Bratwürste, die hier häufig zu dritt im Brötchen angeboten werden. Über drei Millionen Stück werden täglich hergestellt und in die ganze Welt exportiert – die jährliche Produktionszahl wird mit einer Milliarde beziffert. Schon Goethe fand die Wurst so lecker, dass er sie mit der Post von Nürnberg nach Weimar schicken ließ.

Doch die Frankenmetropole hat mehr zu bieten als gutes Essen – und lockt so immer mehr Einwohner an. Mit rund 525 000 Bürgern ist Nürnberg die zweitgrößte Stadt des Freistaats Bayern. Zusammen mit Erlangen und Fürth bildet Nürnberg...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×