Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2017

16:09 Uhr

Trendviertel 2017 – München

Der Gipfel der Preise

VonChristian Schnell

PremiumDie bayerische Landeshauptstadt war schon immer der teuerste Immobilienstandort der Republik. Auch im vergangenen Jahr sind die Preise in vielen Stadtteilen weiter gestiegen – teilweise um mehr als zehn Prozent. Und ein Ende ist nicht in Sicht.

Die bayerische Landeshauptstadt ist der teuerste Immobilienstandort Deutschlands. dpa

Blick über München

Die bayerische Landeshauptstadt ist der teuerste Immobilienstandort Deutschlands.

MünchenDer Stadtteil Hasenbergl ist über die Münchener Stadtgrenzen hinaus als sozialer Brennpunkt bekannt. Als Krimikulisse erfüllte er oft so manches Klischee. Wer dort im Münchener Nordwesten wohnte, der beantwortete deshalb die Frage nach dem Wohnort lieber mit „Nordschwabing“. So ließ sich Bemerkungen über einfache Verhältnisse, Kriminalität und hohen Ausländeranteil am besten vorbeugen.

Heute muss eine Adresse im Hasenbergl kaum jemandem peinlich sein. Zum einen, weil sich der Ruf des Viertels gebessert hat. Noch mehr aber, weil viele Menschen überhaupt froh sind, eine Wohnung gefunden zu haben. Zu einem Preisniveau, das anderswo als teuer gilt, in München aber eher am...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×