Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2017

15:58 Uhr

Trendviertel 2017 – Osnabrück

Unverhofft dynamisch

VonAnne Wiktorin

PremiumNicht nur Studenten zieht es in die Viertel rund um die City von Osnabrück. Auch ältere Menschen kommen aus dem Umland zurück in die Stadt. Das sorgt für hohe Preissteigerungen in vielen Wohnquartieren der Stadt.

Um durchschnittlich gut sechs Prozent stiegen 2016 stadtweit die Preise für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser. Gerald Haenel/laif

Blick über Osnabrück

Um durchschnittlich gut sechs Prozent stiegen 2016 stadtweit die Preise für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser.

OsnabrückZum Abschluss des Gesprächs schickt Markus Figge seinen Gast in die Wüste. Nicht gleich in die hintere, immerhin. Aber ein Gang durch die vordere Wüste, rät der Experte für Wohnimmobilien beim Maklerhaus Engel & Völkers, sei ein Muss für jeden Osnabrück-Besucher.

Wüste – in der niedersächsischen Stadt heißt so ein Wohnviertel. Der Name allerdings führt in die Irre. Das unmittelbar südwestlich an die Innenstadt angrenzende Quartier – seine Bezeichnung erinnert an das „wüste Niedermoor“, das man im 19. Jahrhundert trocken legte, um es zu bebauen – ist vieles, nur keine Ödnis: In der vorderen Wüste, entlang der von Bäumen gesäumten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×