Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2017

16:03 Uhr

Trendviertel 2017 – Stuttgart

Schwaben ohne Häusle

VonMartin-W. Buchenau

PremiumIm Stuttgarter Kessel gibt es kaum noch Flächen zum Bauen. Und die Nachfrage steigt. Das eigene Haus wird deshalb zum Luxus – und das ausgerechnet bei den Schwaben. In welchen Vierteln die Preise am stärksten steigen.

Der Bonatz-Bau gilt als Wegbereiter der Moderne. laif

Stuttgarter Hauptbahnhof

Der Bonatz-Bau gilt als Wegbereiter der Moderne.

StuttgartStuttgarter sind städtebaulich leicht zu begeistern. Nach der Eröffnung stürzten sich die Schwaben auf das neue Dorotheen-Quartier in der Innenstadt. Das Nobelkaufhaus Breuninger hat die neue Edeleinkaufsmeile quasi an seinem Hinterausgang für 200 Millionen Euro selbst entwickelt. „Es ist doch ein wunderbares Quartier geworden“, sagt Kaufhaus-Chef Willy Oergel „vor allem, wenn ich daran denke, wie es vorher hier ausgesehen hat.“ Oergel meint das mit Stacheldraht gesicherte Innenministerium, das weichen musste.

In Parterre finden sich Geschäfte und ein Ableger der Sylter Edelgastronomie Sansibar. Darüber haben Büros Platz, die oberen Etagen sind für 19 Wohnungen reserviert. Alles in unmittelbarer Nähe zur...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×